Sie sind hier: Home » Motorräder » Horex Regina

 

Horex  Regina 

342 ccm  18 PS      

Baujahr 2/51  

Restauration 2005-2006 

 

Erstens kommt es anders, und zweitens 

 als man denkt....



Im Sommer 2005 bekam ich von meinem Bruder den Hinweis , dass in der Nähe von Grafenwöhr eventuell ein Victoria Oldtimer  Motorrad zum Verkauf steht. Der Besitzer bzw. der Anbieter war uns von früheren Oldtimertreffen flüchtig bekannt.

 

Da ich bereits 3 Tage später, zufällig, beruflich  in Grafenwöhr sein musste , bot sich der Besuch  unseres Kollegen förmlich an.

Es war ein äusserst interessantes Treffen , da ausser der  erwarteten unbekannten Victoria  noch einige andere tolle Raritäten in der Garage warteten.    Zunächst waren von Victoria , eine KR3 mit Beiwagen  in einem Topzustand, ein Victoria Spatz  Kleinwagen,  welcher gerade in der Restaurationsphase war  und  das besagte zum Verkauf stehende Victoria Motorrad,  eine KR 50 SV in Originalzustand anzusehen.

Des weiteren eine AJS 500  und eine defekte unvollständige Horex Regina.


 Eigentlich wollte ich eine weitere Victoria anschaffen  und diese dann, wie alle meine anderen  Oldtimer auch möglichst oft benutzen und fahren.

Nun stand da eine KR 50 SV in Originalzustand , zu  einem sicherlich gerechtfertigten , aber  für mich  für ein " Standzeug" zu  hohen  Preis. Die Maschine war mehr ein Anschauungsstück. Für  die regelmäßige Benutzung an Wochenende und  Oldtimerfahrten aber weniger geeignet.

Ein Kauf des Motorrades kam deshalb nicht zustande


Dass auch eine  "TEILHOREX "angeboten wurde hatte ich zwar mitbekommen aber erst nach einer Woche so richtig realisiert. Wie schon erwähnt stand da die Regina , ohne Zylinder, ohne Zylinderkopf Ventiltrieb usw. Es fehlten auch die  Auspuffanlage und der Vergaser. Das Motorrad war von der Substanz in einem guten Zustand. Es wurden aber einige, zum Teil nicht gerade günstige Teile benötigt, um die Maschine wieder zum Leben zu bringen.

Glücklicherweise hatte ich aus der Restauration meiner  Victoria KR 35 mit Columbus Motor eine ganze Reihe Teile doppelt und musste erst mal meinen " ET Bestand" prüfen. 

Im "Ersatzteillager" war bis auf einen neuen Kolben alles  verfügbar , so dass ich mit guten Mut zur Anschaffung der mit rotbrauner Farbe gestrichenen Regina  schreiten konnte.


 

Eine HOREX ist was besonderes, DIE hat nicht jeder, 

aber viele hätten gerne eine.... 

 

Ich erfüllte mir diesen Wunsch


 

Die Regina wurde dann zerlegt von der hässlichen  "Rostfarbe" befreit und neu lackiert Den Motor konnte ich mit meinen Teilen und einen neuen Kolben instand setzen. Hier kam mir natürlich die Erfahrung aus der Restaurierung der Victoria KR 35 zu Gute.  Manche Arbeiten waren schon fast Routine. Die  nach aussen verlegte Zündspule ersetzte ich durch  eine originale und baute sie wieder in den Motor  zurück. Die Tankbefestigung musste etwas modifiziert  werden , da der bei der Maschine vorhandene Tank aus der späteren Serie stammt. Durch die Erhöhung des  Lenkers und die Veränderung der Sitzposition konnte  der grössere Tank wie ich finde , ganz gut in die Regina integriert werden . Eine neue Auspuffanlage musste noch besorgt  und angebaut werden.



Es wurde ein wunderschönes Motorrad -

                                            die Regina , sie ist mein ganzer Stolz



Die Auspuffanlage gibt einen irren Sound ab....man kann nicht genug davon kriegen... geil

Super das Triebwerk der Regina, Die Form ist einzigartig schön


Der etwas tiefer sitzende Tank macht die Regina noch "bulliger"

n der Bauphase,.... der Motor ist schon fertig, ...  der Kabelstrang wird gebaut ...usw


Bosch, was denn sonst

Überall in der Welt - Horex

 

Nun  läuft sie und die ersten Probefahrten  können gemacht werden

Anfang August 2006 war dann alles soweit fertig , dass die ersten längeren Erprobungsfahrten  in der näheren Umgebung fällig waren.

Hier war sah ich natürlich erst einmal ein Problem.                                                                  

Die Schaltung und die Fussbremse sind im Verhältnis zu meinen anderen Motorrädern seitenverkehrt. Bei den ersten Fahrten hatte  ich schon einen gehörigen Respekt und musste mich auf meine  Füsse konzentrieren. Aber zu meinem Erstaunen musste  ich feststellen , dass mit einer konzentrierten und vernünftigen Fahrweise eine Umgewöhnung  doch kein "Problem" ist.

Nach einer gewissen Zeit ging die Umstellung beim  aufsitzen auf die Horex automatisch.

Jedenfalls nahm ich meine Regina dann gleich zu meinem  alljährlichen Herbsturlaub nach Bad Griesbach mit. Dort konnte ich dann den Motor schön einfahren und habe in den zwei Wochen 1400 km zurückgelegt. Das Oldtimertreffen des MSC Pocking konnte ich wie im Jahr vorher  (mit Victoria KR 35 ) besuchen. Die Ausfahrt war ein schöner Erfolg Viele der Südbayerischen Freunde aus den Vorjahren waren da und es wurden allerlei Erfahrungen ausgetauscht.

Horex Motorräder sind im Bayrischen Wald eher selten. Um so grösser war die Bewunderung neben den BMWs und DKWs -

einmal eine Horex Regina zu sehen


 Mittlerweile habe ich einen neuen Dellorto Vergaser eingebaut , welcher Super in das Motorrad passt. Die Übersetzung der Kettenräder habe ich auf 15 - 37 geändert, so dass das Cruisen mit ca. 90 - 100km/h  mit einer vernünftigen Drehzahl möglich ist .

Es macht einen Riesen- Spaß mit dem "Gerät" - seinem geilen Sound - durch die  Fränkische Schweiz zu " blubbern " und die Blicke der viele Bewunderer zu sehen

Vielleicht  sieht man sich mal ..........  in Heckenhof, ??

 oder in der Fränkischen.......???.



 
Besucherzaehler